KG ZiBoMo Wolbeck, die Diplomzibomologen testen den Hippenmajor der Session 2015 / 2016 auf Herz und Nieren. Hippenmajor besteht Dipl.-Zib-Prüfung unter Mithilfe seiner Adjutanten

  • dipl1
Wolbeck, Freitag 08.01.2016, 20 Uhr und 11 Minuten. Das närrische Dreigestirn und ihre Ehefrauen bemühen sich außerordentlich pünktlich zu sein. Im gut gefüllten Keller im Hause Gnegel warten die Dipl-Zib´s darauf die jährliche Hippenmajorsprüfung zu beginnen.

Als Gäste waren die Trainerinnen und Betreuerinnen der Zibomo-Tanzgruppen sowie der Kegelclub der beiden Adjutanten, die Bölckstoffbengels, eingeladen. Es war also alles gerichtet dem Hippenmajor auf den närrischen Zahn zu fühlen. Gut gelaunt und gespannt warteten die Protagonisten darauf sich dem gestrengen Gericht zu stellen. Dies setzt sich, auch in diesem Jahr, aus den ehrenvollen, lizensierten und voreingenommenen Prüfern Ira Massen und Bernd Unbehaun zusammen. Die Bestechlichkeit dieser Personen wurde zu anfangs ausdrücklich betont, was umgehend dazu führte, dass eine Flasche mit hochgeistigem Inhalt aus der Tasche auf den Tisch gezaubert wurde. Das Eis war ein wenig gebrochen, zu sicher fühlen durften sich die Prüflinge allerdings nicht. Das Regiment war streng!

Jeder Versuch das Gericht oder die anwesenden Zeugen zu täusschen wurde vorab bereits unter Strafe gestellt, die dann auch im vorauseilenden Gehorsam direkt von der Theke geliefert wurde. Dann ging es los. Fragen nach Hippenmajoren die nicht der Garde entstammten, Utensilien der Tanzgruppen die dem jeweiligen Show-Tänzen und Gruppen zugeordnet werden mussten, Lieder ehemaliger Hippenmajore und Satzungsinhalte ließen die Prüflinge relativ gelassen über sich ergehen und konnten diese nach einigem Überlegen (unter Zuhilfenahme der vorhandenen Madonna) gemeinsam beantworten.

Das Zusammenspiel aller Teilnehmer war launig und spontan witzig. Dann allerdings wollte man den Prüflingen mit Farbenlehre kommen was dann doch zu einer unbeantworteten Frage führte.
Der Stimmung tat das keinen Abbruch und es kam der große Moment, die geforderten 9 1/2 Punkte aus 11 Fragen waren eingeholt und der Hippenmajor erhielt das Diplom aus den Händen der strengen Prüfer.
Unter großem Jubel, anhaltendendem Applaus der Anwesenden und einem dreifachen Hipp Hipp Meckk Meck nahm er die Urkunde entgegen.

Danach ging es zu gemütlichen Feiern mit allen Anwesenden.
Der erst spät endende Abend zeigt deutlich, dass diese Veranstaltung nicht mehr aus dem Kalender der Hippenmajore und der Dipl-Zib´s weg zu denken ist.
Ein tolles Erlebnis das das närrische Trio nicht missen möchte.
Auf geht´s in die tollen Tage.
*sing* Am Ziegenbocksmontag sehen wir uns wieder…