KG ZiBoMo Wolbeck, Tanzgruppen bieten im Festzelt an der Feuerwache vor mehr als 600 Zuschauern einen grandiosen Vorgeschmack auf die kommende Karnevalssession.

  • tgv01
Die Tanzgruppenvorstellung ist längst fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der mehr als 600 karnevalbegeisterten Zuschauer im Festzelt. Sie ist ein wahrer Publikumsmagnet am Sonntagnachmittag in Wolbeck.

Das liegt zuallererst an dem exzellenten Programm, welches die Tanzgruppen jährlich unter der Leitung der Vizepräsidentin und Jugendbeauftragten Christa Ebermann bis kurz vor Sessionsbeginn auf die Beine stellen und dem Publikum präsentieren. Natürlich aber auch an all den helfenden Händen, die so eine Veranstaltung erst möglich machen. Tombola, Cafeteria, schminken, Zöpfe flechten, Fahrdienst, Requisite, Bühnenbild, Kasse, Kuchen backen, trösten, schnell noch was annähen, Geschirr spülen, Tische schleppen… es gibt immer was zu tun. Ob Eltern, Freunde, Großeltern, Jukas, Garde, Festausschuss, Vorstand, Trainer, Betreuer oder Moderator alle packen einfach und mit Freude mit an. Davon lebt diese Veranstaltung und das Gefühl hier gemeinsam etwas Großartiges zu schaffen, ist im Zelt spürbar.

Die Gardetänze der Little Sunshines, der Teens, der Blau-Gelben und der Tanzmariechen sind karnevalistischer Tanzsport vom Feinsten, und werden mit strahlenden Gesichtern präsentiert. Nur kritisch hinschauende Trainerinnen entdecken noch ein paar Feinabstimmungsdetails.
Die Showtänze sind der Hammer! Die Little Sunshines tanzen „Tabaluga, eine Freundschaft fürs Leben“, die Teeens zeigen „The world of Super Mario“ und Blau-Gelb schwebt „Ein Entlein im Schatten der Schwäne“.  Einer schöner als der Nächste, grundverschieden und doch mit so viel Liebe zum Detail. Unglaubliche Kostüme und Tänzerinnen die den Figuren Leben einzuhauchen scheinen. Gestik und Mimik der Tänzerinnen und die Choreografie der Tänze sind harmonisch und es macht einfach Spaß zuzusehen.

Hiervon überzeugten sich auch Hippenmajorin Beate I. Fischer, Stadtprinz Ingo I. Veltmann sowie das Stadtjugendprinzenpaar Lena Dülberg und Tobias Tarp mit ihren Adjutanten und Gefolge. Sichtlich zufrieden baten die Moderatoren Sascha Schappman und Präsident Torsten Laumann die zusammen mit Christa Ebermann durch das Programm geführt hatten alle Tänzerinnen und Trainer und Betreuer am Ende der Veranstaltung noch einmal auf die Bühne und dankten ihnen für ihre Leistung. Der tosende Applaus für die 54 Tänzerinnen unterstreicht: Die Tanzgruppen sind bereit für die Session 2016/2017!  Der 11.11. kann kommen.