Karnevalsbeginn in Wolbeck, traditionelle Stürmung des Ziegenbockdenkmals am wolbecker Marktplatz am 11.11.

  • bb14
Die bereits vor einigen Tagen ausgewechselten Orden auf dem Vordach des Restaurants Sültemeier, der Residenz der Hippenmajorin Beate I. kündigten es schon an, die fünfte Jahreszeit beginnt bald.

Am 11.11 war es dann endlich so weit. Um 20.11 Uhr eröffnte Beate I. feierlich am Wolbecker Marktplatz hoch oben auf dem Ziegenbocksdenkmal ihre Session und wünschte allen Karnevalisten, Narren und Jecken eine wunderschöne Karnevalszeit, ganz nach ihrem Motto: „Mit Herz und Fröhlichkeit durch Wolbecks fünfte Jahreszeit.

Zuvor wurden der alte und neue „Ziegenchef“ unter musikalischer Begleitung des Spielanzuges der freiwilligen Feuerwehr jeweils von zuhause abgeholt. Gemeinsam marschierten sie dann zum Marktplatz, wo Senatssprecher Wilbernd Jäger sie feierlich begrüßte und mit Aktiven und allen anwesenden Karnevalisten den verstorbenen Hippenmajoren mit einer Schweigeminute am mit Blumen geschmückten und herausgeputzten Denkmal gedachten. Der Tradition folgend bestiegen dann der noch amtierende Hippenmajor Frank I. und die neue Hippenmajorin Beate I. das Denkmal.

Frank I. bedankte sich für seine Session und wünschte Beate I. für ihre kommende Session bei einer Flasche Bockbier alles Gute. Beate I. eröffnete die Session mit einem dreifach kräftigem Hipp-Hipp! Meck-Meck!

Stimmgewaltig wurde zum Schluss noch das ZiBoMo Lied geschmettert und mit Beates letztem schallenden Hipp-Hipp! Meck-Meck! machte sich die Narrenschar auf zur Residenz, um den Karnevalsbeginn zu feiern.

Leider nicht dabei sein konnte an diesem Abend Beates Adjutant Martin Nieße, der sich einige Tage zuvor bei einem Treppensturz verletzt hatte. Von allen Karnevalisten: "Gute Besserung Martin!"