KG ZiBoMo Wolbeck feiert rauschenden Sessionsauftakt in der Hippenmajorsresidenz Sültemeyer.

Am Samstagabend zogen die Aktiven der ZiBoMo pünktlich um 20:11 Uhr unter musikalischer Begleitung vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck in die Hippenmajorsresidenz Sültemeyer ein. Hier wurden sie schon von den Wolbecker Narren freudig erwartet. Präsident Torsten Laumann und Vize Thomas Deipenbrock führten, mit gekonnt gelassener Moderation, durch den Abend.

Die Bühne platzte aus allen Nähten aber es war noch Platz für närrische Worte. Beate und Kristin bedankten sich bei den Anwesenden für ihre tolle Session, die einfach „Bombe“ war und beide konnten die Tränen nicht mehr ganz unterdrücken, als sie ihre Session Revue passieren ließen. Parallel zückten die Adjutanten Olaf Schulze und Martin Nieße sofort die Papiertaschentücher – klassisch konditioniert!

Andreas II. erhielt anschließend die Insignien des Hippenmajors und Beate I. setzte schließlich als i-Tüpfelchen dem neuen Amtsinhaber den Zylinder auf. Leah I. konnte leider aus gesundheitlichen Gründen leider noch nicht an der Feier teilnehmen und so wird Kristin die Insignien später übergeben aber die ZiBoMo Gesellschafft versorgte ihre Leah I. mit einem WhatsApp Film, als Gruß von der Bühne und später folgte noch eine Facebook live Übertragung durch ihre Adjutantin Mara Bruns. Alle Anwesenden wünschten ihr so fast live gute Besserung.

Wilbert Brodrecht nahm Beate I. im weiteren Verlauf des fröhlichen Abends in den Hippensenat auf und übergab ihr feierlich die Senatsmedaille sowie die Urkunde. Nach dem alten Motto: „Jetzt hast du den Salat nun bist du im Senat“ ist Beate I. nun die dritte Dame im Bunde des Senats.  

Die ZiBoMo Tanzgruppen verzauberten die Feiernden zwischendurch immer wieder mit ihren rasanten Tanzeinlagen. Die Tanzmariechen präsentierten wie die Teens und die Blau-Gelben ihre Gardetänze und die Little Sunshines präsentierten ihren Showtanz „Glücklich sein steckt in jedem Troll“.

Alle Akteure und Tänzer erhielten vom strahlenden Hippenmajor Andreas II. den Sessionsorden und dieser unterhielt das Publikum gleich mehrfach selbst, mit seinen beiden Sessionshits „Fähnchen im Dorf“ und „Karneval“. Für weitere gute Laune sorgte dann der Stadtprinz Christian I. der mit Prinzengarde und mit Prinzenfanfare einzog und gleich drei närrische Lieder im Gepäck hatte.

Jetzt war es aber höchste Zeit sich selbst zu bewegen und so läutete der großartige Nikolas mit seinen Songs die „Partytime“ ein. Sofort füllte sich die Tanzfläche und der Sessionsauftakt wurde noch ausgelassen gefeiert.

Alle Bilder...