Dirk I.Mentrup ist neuer Hippenmajor der Session 2019

Es war ein langer Anlauf bis zur Wahl des neuen Hippen- und Jugendhippnmajors. Zuerst musste im Zuge der Jahreshauptversammlung noch einiges von den knapp 80 anwesenden Mitgliedern beschlossen werden.

Der Präsident Torsten Laumann, der Geschäftsführer Michael Breuer und der Schatzmeister Klaus Kramer berichteten zunächst über die vergangene Session. In allen Veranstaltungen gab es steigende Besucherzahlen. Die Zickensitzung war mit 500 Gästen herausragend. Aber auch alle anderen Veranstaltungen waren ein voller Erfolg. Ein extra Lob für den tollen Kneipenkarneval war selbstverständlich. In Zusammenarbeit mit der Nikolaischule wurde der größte Kindergartenkarneval Westfalens durchgeführt. So viele Highlights, die vor allen Dingen einen großen Dank durch den Vorstand an alle aktiven Gruppen des Karnevals, den Mitgliedern sowie Sponsoren erhielten. Nur mit enormer Mithilfe aller Beteiligten ist so ein Karneval durchzuführen. Nicht nötig zu erwähnen, dass der Hippenmajor und die Jugenhippenmajorin die ZiBoMo in ganz besonderem Maße getragen haben. "Die Familie Westenberg hat hier zusammengehalten und alles gegeben. Die Session war umwerfend“, resümierte Torsten Lauman.

Im Geschäftsbericht gab es auch nur Positives zu verkünden. Klaus Kramer flog durch die Zahlen und konnte berichten, dass der Verein am Ende der Session ein gutes Plus gemacht hat. Das Haus des Museums in der Neustrasse wurde von der Limberg Stiftung gekauft und befindet sich nun im Besitz der ZiBoMo. Auch hier natürlich ein Dank an die Leitung des Museums, die im Laufe des Jahres über 500 Besucher begleitete und somit den Wolbecker Karneval enorm repräsentiert.

Die Satzung der ZiBoMo wurde auch modernisiert. Die Jukas sind nun fester Bestandteil dieser Grundlage des Vereinslebens und wurden zurecht in die Statuten mit aufgenommen. Zusätzlich ist der Vorstand nun in der Lage, Fachausschüsse zu bilden, in denen nicht nur aktive Karnevalisten, sondern dann alle Mitglieder sich in spezielle Aufgaben einbringen können. So wird der Verein die steigenden Verwaltungstätigkeiten auf mehr Schultern verteilen können. Die Mitglieder stimmten mit großer Mehrheit für die Änderung und auch der Vorstand wurde in allen Posten ohne Gegenstimme wiedergewählt.

So ergriff Andreas Westenberg als scheidender Hippenmajor das Wort. Er bedankte sich auch im Namen seiner Tochter Leah I. für die tolle Session: „ Es war mir eine Ehre, für die ZiBoMo als Hippenmajor dienen zu dürfen“. Somit konnte er zu seinem Nachfolger überleiten: „Der VFL Wolbeck ist die neue Kaderschmiede für Hippenmajore. Der nächste Hippenmajor soll Dirk Mentrup sein."

Dirk I. wurde einstimmig gewählt, obwohl seine Begrüßung durchaus nach Vorne ging. „Ich kann nicht tanzen, sonst wäre ich bei den XXL-fen, ich kann nicht singen, sond wäre ich bei Cherry-T und trinken tue ich auch nicht, sonst wäre ich in der Garde.“ Gelächter und Gejohle. Die Pointe saß und so stellte Dirk I. seinen Hofstaat vor: Adjutanten sind Christian Wolbeck und Henning Blees. Jugenhippenmajor wird sein Sohn Florian II. mit den Adjutanten Gesa Hoffmann und Jonas Cadura. Alle wurden selbstverständlich einstimmig gewählt.

Das Motto passt wie die Faust aufs Auge: "Geschnitzt aus gutem Kneipenholz, mache ich Wolbeck und ZiBoMo stolz.“ Und Florian II. steht dem in nichts nach: „Vom Schloss bis zum Zelt, bringe ich Freude in die Welt.“ Und warum gerade jetzt Hippenmajor fragte die Presse? „Ich bin vor genau 40 Jahren Jugendhippenmajor gewesen. Einen besseren Zeitpunkt gibt es nicht. Und außerdem hat es das bei der ZiBoMo bisher noch nie gegeben, dass ein Jugenhippenmajor auch Hippenmajor wird.“ Na die Premiere macht Lust auf eine tolle Session.