Eine Woche nach Karnevalsbeginn feierte der Hippenmajor Dirk I. Mentrup mit seinem Sohn Jugendhippenmajor Florian II. einen wundervollen Karnevalsauftakt in der Hippenmajorsresidenz Sültemeyer, ein Party-Gemisch aus fulminanter Fete und gelebter Familienstimmung.

Leah I. nannte es rückblickend Halt, Mitgefühl und Unterstützung, Andreas II. sagte: „Wenn du dich umdrehst, ist da immer einer der fragt, wo geht’s los, was kann ich für dich tun?“ Ausdruck einer tiefen Zufriedenheit mit ihrer Gesellschaft und der zurückliegenden Session.

Florian II. weiß, wo es lang geht und kümmert sich zukünftig schon einmal um die Herzen der Damenwelt, die er mit seiner kecken Antrittsrede sicher schon erobert haben dürfte.
Wenn die Jugend so flott daherkommt, tut sich der Senior schwer? Pustekuchen! Mit einem Zitat von Erich Kästner gab Dirk I. den Rahmen vor: „Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch“. So will er Karneval feiern und sang spontan den von DJ Wolfgang Bauerbach (WoBa-Musik) eingespielten Maffay-Song -Ich wollte nie erwachsen sein- mal eben locker mit. Beeindruckend für jemanden, der von sich behauptet, er kann nicht singen. Kinderleicht! Jugendhippenmajor, Hippenmajor und ihre Adjutanten, ein super Team auf blau-gelben Turnschuhen.

Die Insignien der Jecken-Macht, Zylinder, Zepter und Umhang wurden vom alten an den neuen Hippenmajor übergeben und dann ging die Party ab. Die Tanzmariechen tanzten ihre Choreografie von „ZiBoMo Olé Ola“ um den singenden Hippenmajor Dirk I. herum, während der Jugendhippenmajor mit Adjutantin in die Saiten der Luftgitarren hauten - und schon ging das Publikum steil.

Die Tanzgruppen Little Sunshines, Teens und Blau-Gelb fegten im Verlauf des Abends mit Garde- und Showtänzen über die Bühne, auf der Andreas II. anschließend von den ehemaligen Hippenmajoren/innen in den Kreis des Senats aufgenommen wurde. In den „Tanzpausen“ heizte WoBa ordentlich ein.

Nach dem Besuch des Stadtjugendprinzenpaars Kristin I. Steinbrede und René Kramer, die in Wolbeck natürlich ein Heimspiel hatten und sich nach ihrem Sessions-Lied unter die Partygäste mischten, drehte Niokolas mit einer Auswahl seiner Partyhits den Hebel des Partydampfers auf „volle Kraft voraus“ und die Gäste gingen im Kielwasser seiner Songs noch einmal richtig ab.

Dem hatten das Moderatorenteam Thomas Deipenbrock und Torsten Laumann nichts mehr hinzuzufügen und verabschiedeten sich vom feiernden Publikum mit dem Hinweis auf die Veranstaltungen Lichternacht am 24. November und den Nikolausmarkt am 09. Dezember 2018 in Wolbeck, auf denen auch die ZiBoMo vertreten sein wird. Und über Wolbeck tanzten die Sterne am Angelstrand und das Schloss erstrahlte im Mond !