Pandemiebedingt musste die Versammlung 2020 ganz ausgefallen und somit gab es neben den Rechenschaftsberichten vom Präsidenten und dem Geschäftsführer Michael Breuer auch einige Entscheidungen zu treffen. Nach dem Rücktritt von Klaus Kramer als Schatzmeister im November des letzten Jahres, konnte Torsten Laumann an seiner Stelle einen umfassenden Rückblick geben. Nachdem die Session 2020 noch mit einem leichten Defizit endete konnte die Session 2021 mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Michael Breuer konnte auf zwei Sessionen zurückschauen, die unterschiedlicher kaum sein konnten. Session 2020 mit der ersten Bocknacht, ausgebuchten Veranstaltungen und einem bunten Karnevalsumzug. 2021 dann alles anders. Die Umstellung auf ein digitales ZiBoMo-Wochenende, Überraschungstüten für die Kindergärten und Kurzbesuche auf Abstand im kleinen Kreis und vor allem OpenAir. Vieles war anders als in allen Sessionen vorher, nur eins ist identisch geblieben: Das hohe Maß an Einsatz aller Aktiven und die große Bereitschaft, sich auf etwas Neues einzulassen unter allen ZiBoMo-Freunden.

Als Entscheidungen standen die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages, eine Satzungsänderung sowie die Neuwahlen des gesamten Vorstandes standen für die Mitglieder auf der Todo-Liste. Einstimmung bestätigten die Mitglieder die vom Vorstand vorgetragene nötige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge auf 25,00€ p.a. für die Einzelmitgliedschaft bzw. auf 35,00€ für den Familienbeitrag. Somit bleiben die Weichen dafür gestellt, dass auch zukünftig die satzungsgemäßen Aufgaben sehr gut wahrgenommen werden können. Die Satzungsänderung war nur eine Formalie, die ebenfalls Einstimmig abgesegnet wurde. Nach der Satzungsänderung ist es ausreichend, wenn zwei der drei Vertretungsberechtigten (Präsident, Geschäftsführer und Schatzmeister) zur Verfügung stehen. Ebenso zügig konnten die Neuwahlen des Vorstandes durchgeführt werden. Neu im Amt sind Silvia Baalmann (Schatzmeisterin), Janine Klein (stellv. Schriftführerin) und Tanja Greiner (Beisitzerin). Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden mit der Wiederwahl im Amt bestätigt.

Natürlich kann auch der Vorstand der ZiBoMo noch nicht abschätzen, wieviel Karneval in der Session 2022 möglich sein wird, trotzdem schauen wir doch positiv in die Zukunft. Um in Wolbeck einen richtigen Karneval feiern zu können, brauchen wir selbstverständlich einen Hippenmajor. Daher erhielt traditionell der amtierende Hippenmajor zum Ende der Mitgliederversammlung die Möglichkeit seine Eindrücke als Hippenmajor mit den Mitgliedern zu teilen. Hinter jedem Hippenmajor steht ein fantastisches Team mit noch fantastischeren Lebenspartnern. So auch bei Klaus III. Kramer, der sich bei seinem Jugendteam, den Adjutanten und deren Ehefrauen bedanken konnte. „Ihr habt mir meinen Lebenstraum erfüllt.“ Damit wird klar, welche Freude es bereitet, die ZiBoMo einmal als Hippenmajor anführen zu dürfen. So war es auch die Ehre der Versammlung einen neuen Hippenmajor vorzuschlagen. Martin Grass wurde daraufhin unter großem Applaus einstimmig zum neuen Hippenmajor gewählt. Sein Team ist besetzt mit Wolbecker Karnevalisten der Extraklasse: Adjutanten sind Thomas Wellpott (Gastronom der Hippenresidenz) und Andreas Westenberg (Hippenmajor 2018). Jugendhippenmajorin wird Rieke Westenberg. Sie tanzt seit etlichen Jahren in unseren Tanzgruppen und ihr Bruder Falk Westenberg wird sie als Adjutant mit seinen Erfahrungen in dieser Position gut unterstützen können.

Alles in Allem eine gelungene Mitgliederversammlung und ein großes Signal in Richtung Normalität, dass Veranstaltungen auch in dieser Größe wieder möglich sind. Die Mitglieder ließen den Abend gemütlich ausklingen und der gesamte Vorstand bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mehr Bilder...