Nach einem langen Jahr Corona-Pause geht es endlich wieder los! Die ZiBoMo feierte am Samstag unter Einhaltung der 2G+-Regel einen sehr stimmungsvollen Sessionsauftakt. Pünktlich um 19:11 Uhr machte die ZiBoMo angeführt vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck die Hofstraße unsicher und marschierte anschließend in die gut besuchte Hippenmajorsresidenz Sültemeyer ein. Alle Gäste sowie die Aktiven waren besonders dank der Hilfe des Testzentrums am Schwimmbad, der Engel-Apotheke und Bernd Unbehaun zusätzlich negativ auf das Coronavirus getestet. An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank für das doch sehr spontane Bereitstellen der Testkapazitäten.

Nachdem die Moderatoren, Präsident Torsten Laumann und Vize Thomas Deipenbrock, alle Aktiven begrüßt hatten, präsentierten zunächst die Tanzmariechen ihren Gardetanz. Im Anschluss waren die bis dato noch amtierenden Hippenmajore Klaus III. Kramer und Jonas I. Cadura an der Reihe. Jonas bedankte sich bei allen, die ihn unterstützt haben und berichtete, dass er zusammen mit seiner Adjutantin Gesa eine großartige Zeit als Jugendhippenmajor hatte, von der er sich nur ungern verabschieden möchte. Klaus richtete zuerst Genesungswünsche an seinen erkrankten Adjutanten Olaf aus, ehe er zum Ausdruck brachte, wie Stolz er auf die Aktiven respektierlich die Tanzgruppen ist: „Ohne Euch hätten Jonas und ich die ZiBoMo in Münster so nicht repräsentieren können“. Er wünschte Martin II. Grass und Rieke I. Westenberg eine super Session und schenkte ihnen eine Fastnachts- Quietscheente, die wie der Karneval immer oben schwimmt und nicht untergeht.  

Anschließend fand die feierliche Einkleidung statt, bei der Martin und Rieke ihre Insignien und zahlreiche Glückwünsche erhielten.

Martin bedankte sich zunächst beim Verein für die unter Coronabedingungen super organisierte Bockbesteigung und Sessionsauftakt. Er stellte klar, dass es wichtig sei, sicher feiern zu können und hob einen schönen Nebeneffekt des zusätzlichen Testens hervor: bei der Ordensverleihung könne nun auch gebützt werden. Er stellte seine Adjutanten Thomas Wellpott und Andreas Westenberg vor. Sein Motto „Wolbeck im Herzen – Karneval im Blut“ soll seiner Liebe zu Wolbeck und dem Karneval Ausdruck verleihen. „Die Rahmenbedingungen für die kommende Session sind schwierig. Wir werden das Beste draus machen: alles, was erlaubt und umsetzbar ist. Wir werden alle mehr dafür tun müssen, aber vorher zum Testen gehen ist immer noch besser als gar nicht gefeiert“, lautete sein Ausblick auf die kommende Zeit.

Rieke stellte ihren Bruder Falk als Adjutanten vor und betonte, dass die beiden getreu ihrem Motto „Die Zeit ist reif für Tanz und Spaß. ZiBoMos Jugend gibt jetzt Gas“ Vollgas geben wollen.

Nach den vielen warmen Worten stellten Martin und Rieke ihre Sessionslieder vor. Richtig gelesen: Die Jugendhippenmajorin singt in dieser Session erstmalig mit. Die Titel „Karnevalsfieber“ und „Kinder der ZiBoMo“ kamen beim Publikum super an und wurden im Laufe des Abends immer wieder angestimmt. Klaus III. wurde von Wilbernd Jäger mit dem altbekannten Satz „Jetzt hast du den Salat, nun bist du im Senat“ würdevoll in den Senat aufgenommen.

Der Tanzboden wurde zunächst von den Tanzgruppen zum Glühen gebracht. Die Little Sunshines zeigten ihren Showtanz „Drache Kokosnuss lernt düsen“. Die Teens präsentierten ihren Gardetanz. Ihren Showtanz „Footloose“ musste die Tanzgruppe Blau Gelb gleich zwei Mal zum Besten geben, da dieser beim Publikum so gut ankam. Den Schwung von Footloose übernahmen auch die Gäste und tanzten begeistert bis spät in die Nacht zu den Karnevals- und Stimmungsliedern, welche von Nikolas alias Klaus Gerdes gesungen bzw. vom lightconcept-Dj-Team aufgelegt wurden, bevor eine wirklich tolle Veranstaltung zu Ende geht.

Alle Bilder....