v.l.: Nico Klein, Martin Nieße, Thomas Steinbrede, Michael Breuer, Torsten Laumann, Andre Bergers, Christa Ebermann, Matthias Schlüter und Monika Westenberg es fehlen: Thomas Deipenbrock, Sabine Schulte, Klaus Kramer, Susanne Möllers, Wilbernd Jäger

 

Was ist und was macht ein Vorstand einer Karnevalsgesellschaft? Steht er vor dem Verein, oder doch eher dahinter und dafür? Wie sagen wir immer so gerne „ZiBoMo, nicht einfach Karneval“. Für den Verein und besonders den Vorstand trifft es nicht zu, dass am Aschermittwoch alles vorbei ist. Wenn auch schon oft gehört, aber es stimmt einfach, wenn es heißt „Nach dem Karneval ist vor dem Karneval“. Und nicht nur das, denn die ZiBoMo macht deutlich mehr als wirklich nur Karneval, wenn auch den besonders gut, wie wir meinen.

Da ist z.B. das Wolbecker Oktoberfest, das von der ZiBoMo vor acht Jahren ins Leben gerufen wurde und dessen Ausrichter ebenfalls die ZiBoMo ist. Aktiv nehmen wir zudem gerne an Gewerbe- oder Lichterfesten des Gewerbevereins teil. Aber eben auch und besonders für den Karneval läuft der aktive Betrieb durchgehend.

So wird die Jugendarbeit bei uns groß geschrieben, was die Stärke und Präsenz unseren beiden jungen Gruppen, unsere Tanzgarden und unsere Jukas deutlich machen. Sehr stolz sind wir auch auf die Durchführung eines großen kunterbunten Kinderumzuges, der gemeinsam mit der Nikolaischule geplant und durchgeführt wird, auf unseren Kindergartenkarneval mit Mitwirken der Kindertageseinrichtungen sowie auf die Zeltveranstaltung zum Jugendkarneval. Das alles will geplant und geführt sein, und bedeutet Aufwand, Planung und Organisation das ganze Jahr hindurch. Hinzu kommen unerwartet auftretenden Hindernisse, welche spontanes, aber dennoch durchdachtes Handeln nötig machen. Dies war z.B. der Fall, als im Jahr 2016 die meisten Wolbecker Karnevalisten gedanklich schon beim Aschermittwoch waren, und uns am Karnevalssonntag gegen 21 Uhr plötzlich die Nachricht ereilte, dass der Rosenmontagsumzug wegen Sturmwarnung ausfallen würde. Kurzerhand kamen etliche Vorstandmitglieder zusammen, um den Rosenmontag für uns neu zu planen und dadurch besonders auch dem amtierenden Hippenmajor und der Jugendhippenmajorin einen schönen und gebührenden Abschluss zu ermöglichen. Ähnliche unerwartete Situationen müssen immer mal bewältigt werden.

So ist es in diesem Jahr besonders spannend für uns, was die Großbaustelle am Marktplatz noch alles mit sich bringt und wo unser Ziegenbocksdenkmal demnächst stehen wird. Die Führung eines so aktiven Vereins gleicht der Führung eines Kleinbetriebes. Aber auch dort steht der Chef nicht ganz alleine, und so, wie er seine Mitarbeiter hat, hat der Vorstand viele weitere ehrenamtliche Helfer. Dies sind in erster Linie die unterschiedlichen Gremien innerhalb der ZiBoMo, aber auch ganz einfach mal Nachbarn, Eltern und Freunde, die sich bereit erklären mit anzupacken, Material oder Werkzeuge zu beschaffen oder einfach da sind, wenn eine helfende Hand fehlt.

Besonders diesen "unsichtbaren" Helfern gilt hier unser aller Dank. Wir hoffen, den Verein weiterhin so leiten zu können und freuen uns auf jeden, der mitmachen möchte, ob als Gast unserer Veranstaltungen, als stiller Helfer, oder mit dem Wunsch, aktiv in einer unserer Gruppen oder auch im Vorstand mitzumachen.

Christa Ebermann Vizepräsidentin